Wie viel Einkommen kann das Oktoberfest in München erziehlen?

Oktoberfest 2016: Hotelpreise in München bis zu 85% gestiegen, Flugpreise bis zu 220% gestiegen

Die Wiesn beginnen am kommenden Samstag, dem 17. September. Dies bedeutet, dass bis zu 7 Millionen Besucher von nah und fern nach München auf die Theresienwiese strömen werden. Das Volksfest kann eine kostspielige Angelegenheit werden, besonders wenn man nicht aus der Gegend kommt. Neben den 10,40 Euro für ein Maß Bier kommen unter anderen Flug und Unterkunftskosten dazu. ABCD Agency und Kiwi.com untersuchten jegliche Faktoren zur Berechnung der Einnahmen der Reise- und Tourismusbranche während dieser Periode.

ABCD Agency hat alle Unterkunftspreise während des Festes mit den Preisen von vor Beginn und nach Ende des Oktoberfestes verglichen, während Kiwi.com zahlreiche Flüge aus großen Metropolen der Welt nach München in selbiger Zeitperiode analysiert hat.
Die Analysen haben ergeben, dass in beiden Kategorien ein klarer Preisanstieg zu vermerken ist: Unterkunftspreise steigen bis 85% und Flüge sogar um 220%.
Der Infografik und der in ihr angeführten Berechnungen ist zu entnehmen, dass München im Verlaufe des Oktoberfestes, Einnahmen von rund 1,3 Milliarden Euro generiert.

Jedoch sind die hohen Kosten für die jährlich anreisenden 4 Millionen Oktoberfest-Liebhaber kein Hindernis mit den 3 Millionen Einheimischen zu celebrieren, oft auch über mehrere Tage.
Das Oktoberfest ist die wichtigste Event Periode für den Tourismus in Bayern. Unterkünfte und Flüge sind meistens vollständig ausgebucht und die Gastronomie floriert jedes Jahr aufs neue.

Alle Daten und Grafiken dürfen von Drittparteien benutzt und veröffentlicht werden mit einem Verweis auf die Quellen: ABCD Agency und Kiwi.com.

Die Hotelkosten setzten sich aus dem Durchschnitt von 40 Unterkünften aus verschiedenen Komfortklassen und Sternebewertungen zusammen. Beachtet wurden Preise in folgenden Zeiträumen: zwei Wochen vor, während und zwei Wochen nach dem Oktoberfest.

Die Flugkosten setzen sich aus einer Analyse von tausenden Economy Flügen zwischen großen Städten und München zusammen. Beachtet wurden Preise in folgenden Zeiträumen: zwei Wochen vor, während und zwei Wochen nach dem Oktoberfest.